Vortragsreihe "Tragwerke - Entwurf, Modellierung und Konstruktion"

"EÜ Neckar - 4.800 to anspruchsvoller Stahlbau im Herzen Stuttgarts"

Konrad Kudla

Dienstag, den 5. Juni 2018 um 18:00 Uhr
Hörsaal V 38.04 (Universität Stuttgart, Campus Vaihingen, Universitätsstraße 38)

 (c) Max Bögl
Eisenbahnüberführung Neckar

Zum Vortrag:

Der Bau der 4-gleisigen Eisenbahnüberführung über den Neckar als eine Hauptverkehrsader aus östlicher Richtung hin zum Stuttgarter Hauptbahnhof stellt nicht nur aufgrund der beengten Platzverhältnisse im Herzen Stuttgarts eine besondere Herausforderung für den modernen Brückenbau dar. Insbesondere die Gestaltung der Stahlsegelbrücke in Verbindung mit der Anwendung dicker Bleche in der Stahlgüte S460 und deren Detailausbildung stellen bei diesem Projekt hohe Ansprüche an die beteiligten planenden und ausführenden Firmen.

Der Vortrag von Herrn Kudla gibt einen Überblick über die Werkstatt- und Montageplanung sowie die Ausführung der EÜ Neckar.

Zur Person:

Herr Konrad Kudla absolvierte in Braunschweig eine Berufsausbildung zum Facharbeiter für Metallbau sowie die Prüfung zum Handwerksmeister und staatli. geprüften Techniker der Fachrichtung Metallbau bevor es ihn weiter nach Mittweida/Roßwein zog. An der dortigen Hochschule, studierte er ab 2007 Stahl- und Metallbau auf Diplom. Bevor Herr Kudla 2010 als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Frau Prof. Kuhlmann ans Institut für Konstruktion und Entwurf kam, absolvierte er die Prüfung zum Internationalen Schweißfachingenieur. Während seiner Zeit am Institut für Konstruktion und Entwurf widmete er sich unter anderem den Forschungsthemen "Schweißen im kaltumgeformten Bereich" und einem stahlbrückenbauspezifischen Schweißdetail dem sogenannten "Lamellenstoß". Nach seiner Zeit an der Universität Stuttgart, zog es ihn weiter zu "Max Bögl Stahl- und Anlagenbau" in Neumarkt in der Oberpfalz, wo er seit 2016 als Leiter des Technischen Büros anspruchsvolle Stahlbauprojekte im Brücken- und Hochbau betreut. Zu seinen wichtigsten Projekten zählen neben der EÜ Neckar unter anderem auch die Messehalle 3c in Nürnberg.

Bilder der Veranstaltung:

Zum Seitenanfang