Lehre im Masterstudium

Informationen zu Vorlesungen und Abschlussarbeiten für Masterstudiengänge

Umstellung des Lehrangebots ab dem Sommersemester 2020

Ab dem Sommersemester 2020 wird das Modul "Finite Elemente" als Vertiefungsmodul im Masterstudiengang Bauingenieurwesen angeboten. Es ersetzt das bisherige Vertiefungsmodul "Baustatik und Baudynamik I".

Die Inhalte des bisherigen Vertiefungsmoduls "Baustatik und Baudynamik I" können im Bachelormodul "Nichtlineare Baustatik" gehört werden.
Das Modul "Nichtlineare Baustatik" kann als "Modul aus anderen Studiengängen" als Spezialisierungsmodul im Masterstudium angerechnet werden. Auf formlosen Antrag beim Prüfungsausschuss kann es auch als Vertiefungsmodul gewertet werden.

Ab dem Wintersemester 2020/2021 wird außerdem das Modul "Baudynamik" als Vertiefungsmodul im Masterstudiengang Bauingenieurwesen angeboten. Es ersetzt das bisherige Vertiefungsmodul "Baustatik und Baudynamik II".

Module im Sommersemester 2022

Modulbeschreibung

Vorlesung:

Übung:

Modulbeschreibung

Vorlesung:

Übung:

Modulbeschreibung

Optimierungsverfahren für Ingenieuranwendungen (Vorlesung):

Modulbeschreibung

Vorlesung:

Übung:

Module im Wintersemester 2021/2022

Modulbeschreibung

Lehrformat: Asynchrone Online-Lehre (Lehrvideos) mit synchronen Präsenzelementen im "flipped classroom"-Format

Vorlesung:

Übung:

Modulbeschreibung
gemeinsames Modul mit dem Institut für Mechanik (MIB)

Lehrformat: Synchrone Präsenz-Lehre (ggfs. mit Wechselunterricht)

Vorlesung:

Übung: 

Modulbeschreibung

Lehrformat: Asynchrone Online-Vorlesungen (Lehrvideos) mit synchronen Präsenzübungen im "flipped classroom"-Format

Vorlesung:

Übung:

Modulbeschreibung

Lehrformat: Asynchrone Online-Lehre (Lehrvideos) mit synchronen Präsenzelementen im "flipped classroom"-Format

Vorlesung:

Übung:

Masterarbeiten

Offene Themen für Masterarbeiten

  1. Betonhohlkörper als Energiespeicher für die Energiewende
  2. First steps towards a causal areal deformation analysis
  3. Form finding of self-stressed tensegrity structures using rank minimization
  4. Implementierung eines geometrisch nichtlinearen dreidimensonalen Timoschenko Balkens
  5. Isogeometrische Analyse von getrimmten NURBS Flächen
  6. Kontinuierliche Redundanzverteilung mit dem Donati-Theorem
  7. Project Chrono
  8. Redundancy Distribution in Reduced Models
  9. Stabwerkmodelle für Scheibentragwerke unter Zwangslastfällen
  10. Stützlinie: Theorie und Praxis
  11. Zuverlässigkeitstheoretische Betrachtung redundanter Stabtragwerke

Hinweise

Alle Aufgabenstellungen können sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache bearbeitet werden - unabhängig von der hier hochgeladenen Aufgabenstellung.
Die Themen sind außerdem nicht an spezifische Studiengänge gebunden.
Zusätzlich sind wir auch für Ihre eigenen Themenvorschläge offen. Sprechen Sie uns an.

Masterarbeit in Zusammenarbeit mit der Industrie

Allgemeine Bemerkungen

Viele Unternehmen bieten Themen für Masterarbeiten an. In diesem Zusammenhang sind die folgenden Punkte klarzustellen:

  1. Industrieunternehmen sind nicht in der Lage, eine Abschlussarbeit anzubieten. Nur Hochschulangehörige sind dazu berechtigt. Damit fehlt diesen Angeboten streng genommen die rechtliche Grundlage.
  2. Diese Tatsache schließt nicht aus, dass das Thema als Abschlussarbeit angenommen werden kann, aber die Federführung liegt eindeutig auf Seiten der Universität. Es liegt in der Verantwortung des Unternehmens, Beziehungen zu Instituten aufzubauen, die in Frage kommen und bereit sind, eine Masterarbeit in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen zu betreuen. Idealerweise geschieht dies, bevor ein Angebot für eine Abschlussarbeit veröffentlicht wird.
  3. Manchmal wurde die Zusammenarbeit mit Universitätsprofessoren von den Unternehmen bereits im Vorfeld ausgehandelt. In diesen Fällen ist zu prüfen, ob der entsprechende Professor dem COMMAS-Lehrkörper angehört. Andernfalls kann er oder sie eine Arbeit nicht ohne Rücksprache mit dem Prüfungsausschuss betreuen.

Masterarbeit am IBB

Wenn Sie ein von einem Unternehmen angebotenes Thema für eine Abschlussarbeit gefunden haben, das Ihrer Meinung nach zum Profil des IBB passt, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Erkundigen Sie sich, ob das Unternehmen bereits Vereinbarungen mit verschiedenen möglichen Betreuern getroffen hat (im Sinne des 3. Punktes oben).
  2. Sollte dies nicht der Fall sein, bitten Sie das Unternehmen um einen Entwurf einer Aufgabenbeschreibung nach dem von IBB verwendeten Format und nehmen Sie Kontakt mit uns auf (E-Mail an mvs@ibb.uni-stuttgart.de). Als Vorlage können Sie die obigen Angebote für Abschlussarbeiten nehmen.

Abgeschlossene Abschlussarbeiten

Eine Zusammenstellung der abgeschlossenen Abschlussarbeiten finden Sie hier.

Zum Seitenanfang