Ausstattung am IBB

Das Institut für Baustatik und Baudynamik verfügt über eine umfangreiche Institutsbibliothek und einen Multimedia-Hörsaal, in dem Computer-Übungen abgehalten werden und der auch für die Vor- und Nachbereitung von Vorlesungen genutzt werden kann.

Multimedia-Hörsaal

Zu Beginn des Sommersemesters 2007 wurde am Institut für Baustatik und Baudynamik an der Fakultät für Bau- und Unweltingenieurwissenschaften der neue Multimedia-Hörsaal (MMHS) in Betrieb genommen.

Pfaffenwaldring 7, Raum 1.155

Der Hörsaal bietet 20 Studentenarbeitsplätze mit PCs mit 24" Flachbildschirmen und ein Multimediapult für den Vortragenden. In diesem Pult ist einerseits ein PC mit Flachbildschirm fest installiert, es besteht aber zusätzlich die Möglichkeit einen Laptop anzuschließen. Außerdem ist die Steuerung des Beamers und die Bedienung des Dimmers für den vorderen Teil der Raumbeleuchtung vom Pult aus möglich.

Zugang zum MMHS

Die Tür des Multimedia-Hörsaals ist mit einer elektronischen Zutrittskontrolle ausgestattet. Studierende, die Vorlesungen am Institut für Baustatik und Baudynamik aktiv besuchen, können ihren ecus-Studierendenausweis für die Zutrittskontrolle registrieren lassen und erhalten so Zugang zum Multimedia-Hörsaal.

Die Zugangsberechtigung ist personenbezogen. Es ist daher ausdrücklich untersagt Dritten den Zugang in den Multimedia-Hörsaal zu gewähren.

Die Freischaltung erfolgt im Sekretariat des Instituts für Baustatik und Baudynamik (Raum 1.003). Bitte bringen Sie Ihren ecus-Studierendenausweis und wenn möglich den ausgefüllten Antrag auf Nutzungsberechtigung mit.

Accounts

Zum Anmelden an den PCs im Multimedia-Hörsaal benutzen Sie bitte die Login-Daten für die vom TIK betriebenen Pools, die Ihnen bei der Immatrikulation vom Studiensekretariat mitgeteilt wurden. Sollten Sie noch keine Login-Daten für die vom TIK betriebenen Pools haben, wenden Sie sich bitte an die Benutzerberatung des TIK.

Die Weitergabe der Benutzerberechtigung - Benutzerkennung und Passwort - ist nicht zulässig.

Benutzungsordnung

Die Nutzung des Multimedia-Hörsaals unterliegt der Benutzungsordnung für die digitale Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnik (IuK) an der Universität Stuttgart vom 18. Dezember 2006.

Der Multimedia-Hörsaal ist auch für Lehrzwecke bestimmt. Daher haben Vorlesungen und Übungen immer Vorrang vor dem "freien Üben". Wir bitten Sie, die Arbeitsplätze rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltungen freizumachen. Die Zeiten, an denen Vorlesungen und Übungen im Multimedia-Hörsaal stattfinden könnten, entnehmen Sie bitte der aushängenden Übersicht.

Verhaltensregeln

  • Alle Systeme im Multimedia-Hörsaal sind sorgfältig und schonend zu behandeln.
  • Essen und Trinken in jeglicher Form ist im Multimedia-Hörsaal strengstens verboten.
  • Bitte verhalten Sie sich möglichst leise, um andere nicht bei der Arbeit zu stören.
  • Das Installieren von Software auf den PCs ist ausdrücklich verboten.
  • Die Computer dürfen in Abwesenheit des Nutzers nicht gesperrt werden. 
    Bitte melden Sie sich nach Nutzung vollständig ab und schalten den Monitor aus.
  • Das Offenhalten der Tür des Multimedia‐Hörsaals ist nicht zulässig.
  • Bei der Nutzung von Software und Informationsangeboten, Dokumentationen und anderen Daten sind die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere zum Urheberrechts- und Markenschutz, einzuhalten und die Lizenzbedingungen, unter denen Software und Dokumentationen zur Verfügung gestellt werden, zu beachten.

Nutzer können vorübergehend oder dauerhaft in der Nutzung des Multimedia-Hörsaals beschränkt oder hiervon ausgeschlossen werden, wenn sie schuldhaft gegen die Bestimmungen dieser Benutzungsordnung verstoßen.

Instituts-Bibliothek

Das Institut besitzt in seinen Räumen eine eigene Instituts-Bibliothek mit den Themenschwerpunkten Baustatik, Strukturmechanik und Finite Elemente Methoden.

  • 6332 Bände (Fachbücher, Zeitschriftenbände, Proceedingsbände, Dissertationen, etc.)
  • 20 aktuelle Zeitschriften
  • Präsenzbibliothek
  • Nahezu vollständige Sammlung an Büchern über Finite Elemente Methoden im Bereich Baustatik und Strukturmechanik seit deren Anfängen

Themengebiete

  • Mathematische Grundlagen der Mechanik
  • Mechanik
  • Baustatik
  • Stabilität von Tragwerken
  • Schalen, Platten und Scheiben
  • Strukturdynamik
  • Strukturoptimierung
  • Computerorientierte Methoden in der Strukturmechanik
  • Finite Elemente Methoden

Anfragen bitte an:

Zum Seitenanfang